Bienenwachstücher als ökologisch nachhaltige Alternative

Tücher aus Bienenwachs

Bienenwachstücher sind im Trend. Sie bewähren sich als ökologische Alternative für die gängige Frischhaltefolie. Die Bienenwachstücher sind plastikfrei und halten den eingewickelten Inhalt lange frisch. Zudem sind die Tücher aus Bienenwachs wieder verwendbar. Nachdem Benutzen können sie leicht abgewaschen werden und sind für den nächsten Einsatz bereit. Die Bienenwachstücher sind sogar als vegane Variante zu erwerben. Zumeist werden die Tücher mit Bienenwachs oder alternativ mit Jojobaöl behandelt. Von der Verwendung von Wachstüchern auf Jojobaöl wird noch abgeraten, da es hierzu noch keine ausreichende Datenlage gibt. Die Bienenwachstücher besitzen zugleich eine antibakterielle Wirkung.

Die natürliche Frischhaltefolie

Die im Handel gängigen Alu- und Frischhaltefolien sind für die Umwelt belastend. Die Bienenwachstücher sind hingegen nachhaltig und erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Tücher aus Bienenwachsen bestehen aus Baumwollstoff. Der Baumwollstoff wird im weiteren Prozedere mit einer Wachsmischung beschichtet. Wird das Tuch in die Hand genommen, wird es durch die eigene Körperwärme von seiner Struktur flexibel und geschmeidig. So ist es möglich, das Bienenwachstum sehr leicht in die gewünschte Form zu bringen. Die gewünschten Produkte können so optimal umhüllt und somit verschlossen werden.

Die Anwendungsbereiche der Bienenwachstücher

Die Bienenwachstücher eignen sich zum Frischhalten, Abdecken, Verpacken von Sandwiches und ähnlichem sowie zum Einfrieren. Der Vorteil ist beim Einpacken mit den Bienenwachstüchern, dass eine Kondenswasserbildung verhindert wird. So kann sich kein Schimmel bilden. Die Tücher sind über Jahre haltbar.

Nach der Nutzung wird das Bienenwachstuch mit kaltem Wasser abgespült. Auf Wunsch kann es mit einem Spülmittel ohne Alkoholanteil abgewaschen werden. Anschließend wird es einfach an der Luft getrocknet. Durch die Wachsbeschichtung darf das Tuch nicht auf die Heizung gelegt werden und nicht in direkter Sonnenstrahlung im Freien.

Nicht alles lässt sich einwickeln

Prinzipiell sollten fetthaltige Nahrungsmittel wie Fisch und Fleisch nicht in die Bienenwachstücher eingewickelt werden. Zudem wird von den Verbraucherschutzzentralen empfohlen, möglichst die GOTS-zertifizierten Bienenwachstücher zu verwenden. Diese zeichnen sich durch ungefärbte und ungedruckte Baumwolle aus. Es ist darauf zu achten, dass keine auf Mineralölbasis basierende Wachse verwendet wurden. Die Verwendung von Bio-Bienenwachs ist anzuraten.

Die Bienenwachstücher gibt es in größeren Preisspannen käuflich zu erwerben. Vom Supermarkt bis zum trendigen Möbelhandel gibt es die unterschiedlichsten Bienenwachstücher. Dabei werden bspw. upgecycelte Baumwollstoffe als Basis verwendet. Zudem werden Bienenwachstücher aus regionalen, biologischen Bienenwachs hergestellt. In Handarbeit werden die Tücher aus Bienenwachs nach dem Zero-Waste-Prinzip hergestellt. Hierfür werden gebrauchte Leinen- oder Baumwollstoffe verwendet. So findet eine besonders ressourcenschonende Produktion statt. Dabei handelt es sich zumeist um Unikat mit unterschiedlichen Designs.

Den Möglichkeiten sind kaum Grenzen gesetzt

Die vegane Alternative wird mit Rapswachs hergestellt und ersetzt das Bienenwachs. Es ist sogar möglich, dass prinzipiell, ob Bienen- oder Rapswachs, die Tücher im Do-it-yourself-Verfahren hergestellt werden können. In diesem Fall wird der Wachsblock sozusagen zu den Tüchern mitgeliefert. So können die eigenen Wachstücher hergestellt werden, was Kindern eine große Freude bereitet.

Die Bienenwachstücher bestehen nicht aus einer Einheitsgröße, sondern können durchaus ein gesamtes Baguette einwickeln. Von klein bis groß ist alles zu haben. Viele Produzenten bieten Bienenwachstücher mit den herkömmlichen Produktionsverfahren an oder ebenso in der veganen Fassung. Dabei wird auf pestizidfreien Pflanzenwachs geachtet.

Zudem besteht die Möglichkeit, wenn die Bienenwachstücher im Laufe der Jahre ihre herkömmliche Klebrigkeit verlieren, dass diese mit einem Wachsklotz wieder aufgefrischt werden können. So sind die Bienenwachstücher mit wenigen Handgriffen wieder wie neu.

Lebensmittel ohne Plastik einfrieren

Mit den Bienenwachstüchern können Lebensmittel ohne Plastik unkompliziert eingefroren werden. Im Zweifelsfall kann bei der Verbraucherschutzzentrale nachgefragt werden, welche Lebensmittel zum Einfrieren mit den Bienenwachstüchern eignen. Die Bienenwachstücher sind wahre Multifunktionstücher.

Über Redaktion 229 Artikel
In diesem Online-Magazin publizieren unsere Redakteure regelmäßig neue Beiträge zu unterschiedlichsten Themen. Alle Artikel haben eines gemeinsam: Sie vermitteln Wissen und informieren über News! Möchtest Du einen Gastartikel in unserem Wissensmagazin veröffentlichen? Dann schreibe uns gerne an!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*