Können Detoxpflaster wirklich bei der Entgiftung helfen?

Detox Entgiftung

Entgiftungspflaster liegen gerade absolut im Trend und versprechen eine effektive Unterstützung bei der Reinigung Ihres Körpers. Wir werfen in diesem Bericht einmal einen genauen Blick auf die Detoxpflaster und was diese genau machen. Vorweg raten wir Ihnen aber unbedingt dazu, die Pflaster nur als Unterstützung zu einer sonst gesunden Lebensweise zu nutzen. Sie lassen sich nicht dazu nutzen, Krankheiten zu behandeln oder diese zu erkennen. Sollten Sie sich unsicher in der Anwendung von Detoxpflastern sein, fragen Sie gerne Ihren Hausarzt um Rat.

Natürlich gibt es auch bei Entgiftungspflastern unterschiedliche Meinungen. Während die einen absolut von der wohltuenden Wirkung der Pflaster überzeugt sind, gibt es auch kritische Stimmen, die keinen Gefallen an dem Hilfsmittel lassen. Fakt ist, dass der Inhalt eines solchen Pflasters schon seit vielen Jahrhunderten in der Heilkunde Asiens angewendet wird. Die Asiaten schwören auf die Rezeptur und die wohltuende Wirkung der Kräutermischung. Viele Asiaten nutzen die Entgiftungspflaster zu Unterstützung ihres Körpers bei der Aufrechterhaltung ihrer Gesundheit.

Was steckt in einem Detoxpflaster?

Doch was ist eigentlich drin in einem Entgiftungspflaster? Darin ist eine Mischung verschiedener Inhaltsstoffe eingebettet, die Ihren Stoffwechsel ankurbeln sollen. Über die Nahrung und Umwelt aufgenommene Giftstoffe, Schwermetalle und vom Körper eigens gebildete Stoffwechsel-Abfallprodukte sollen dank der klebenden Streifen aus Ihrem Körper geleitet werden. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Detoxpflaster Ihnen helfen können, hilft Ihnen möglicherweise ein erster Entgiftungspflaster Vergleich bei Ihrer Kaufentscheidung.

In der grundlegenden Zusammensetzung sind sich die unterschiedlichen Pflaster recht ähnlich. Die Hersteller verwenden dazu pflanzliche Bestandteile wie Bambusessig, Chitin, Dextrin, Baumessig und Vitamin C. Auch sonstige weit verbreitete und in Asien bekannte Fasern verschiedener Pflanzen werden dazu genutzt, die gesunde Kräutermischung herzustellen.

Der wichtigste Bestandteil von Detoxpflastern ist jedoch Turmalin. Das ist ein natürlich vorkommender Edelstein, welcher für die Produktion der Pflaster gemahlen wird. Seine negativen Ionen ermöglichen eine rasche Beschleunigung des Transportes von lebenswichtigem Sauerstoff in Ihren Organen. So kommt es zur schnelleren Verarbeitung aller Prozesse im Inneren Ihres Körpers.

Lässt sich die Wirkung von Detoxpflastern nachweisen?

Ja, Sie haben die Möglichkeit, über einen längeren Zeitraum hinweg, die Wirkung von Entgiftungspflastern zu kontrollieren. Es gibt verschiedene Tests, die Sie Zuhause anwenden können, um über Ihren Urin, Ihren Speichel oder Ihr Blut festzustellen, ob die Anwendung der Pflaster Wirkung zeigt. Unser Körper scheidet Giftstoffe und schadhafte Produkte über unsere Körperflüssigkeiten aus. Also über Urin, Speichel und Blut. Führen Sie entsprechende Tests durch, erkennen Sie recht schnell, ob die Anwendung der Entgiftungspflaster bei Ihnen wirkt oder nicht. Die Hersteller von Detoxpflastern versprechen keine Wunder und schon gar keine Wunderheilung. Allerdings unterstützen die kleinen Pflaster Ihren Körper bei der Entgiftung.

Die regelmäßige Überprüfung einiger Werte in Ihrem Blut, Speichel oder Urin hilft Ihnen sogar dabei, herauszufinden, wie lange Sie die Entgiftungspflaster anwenden möchten. Es gibt keine klare Vorgabe, wie oft Sie diese nutzen sollten. Fühlen Sie eine Verbesserung Ihrer Befindlichkeiten und verspüren Sie einen wohltuenden Effekt, dann können Sie die Anwendung der Pflaster beliebig wiederholen. Kontrollieren Sie die Werte in den ausgeschiedenen Körperflüssigkeiten, können Sie erkennen, ab wann keine Veränderung mehr eintritt. Dann ist die Zeit gekommen, eine Pause in der Anwendung einzulegen.

Wo gibt es Detoxpflaster und was kosten sie?

Aufgrund der Tatsache, dass sich Entgiftungspflaster einer rasch angewachsenen Beliebtheit erfreuen, ist es gar nicht so umständlich, sie käuflich zu erwerben. Viele Hersteller bieten ihre Produkte im Internet an, sodass Sie oftmals sogar über eine praktische Suchfunktion die für Sie richtigen Pflaster finden können. Der Vorteil liegt ganz klar auf der Hand: Sie müssen nicht umständlich nach dem geeigneten Produkt suchen und können es sich ganz bequem nach Hause liefern lassen. Doch auch in Apotheken mit einem gut bestückten Sortiment finden Sie unterschiedliche Entgiftungspflaster. Hier könnten Sie beim Kauf dieser auch gleich nach Tests für Zuhause fragen, wenn Sie die Wirkung der Pflaster überprüfen möchten. Wenn Sie den Handel in Ihrer Stadt unterstützen möchten, haben Sie auch bei einigen Drogerien die Wahl an verschiedenen Entgiftungspflastern. Preislich ist davon auszugehen, dass die online erworbenen Pflaster etwas günstiger sind als die im Handel vor Ort.

Der Kaufpreis ist oftmals abhängig von unterschiedlichen Voraussetzungen. Natürlich kommt es in erster Linie auf die verwendeten Inhaltsstoffe an. Hochwertige, natürliche Komponenten versprechen einen hohen Nutzen und haben ihren Preis. Auch die Zufriedenheit der Kunden hat eine direkte Auswirkung auf den Preis. Je beliebter ein Produkt ist, umso höher setzt der Hersteller den Preis an. Ein Vergleich mehrerer Produkte und Anbieter über das Internet kann jederzeit hilfreich für Sie sein.

Sind Detoxpflaster auch für Kinder geeignet?

Generell ist zu sagen, dass Entgiftungspflaster nicht zur Anwendung bei Kindern geeignet sind. Hier sollte vor einer Nutzung immer mit einem Arzt besprochen werden, ob die Anwendung sinnvoll ist. Über eine gesunde Lebensweise und eine ausgewogene Ernährung erhalten Kinder alle Stoffe, die sie benötigen. Ihr Stoffwechsel ist noch nicht so träge wie der vieler Erwachsener. Die von der Umwelt aufgenommenen Gift- und Schadstoffe werden von ihren Körpern schneller wieder ausgeschieden.

Über Redaktion 173 Artikel
In diesem Online-Magazin publizieren unsere Redakteure regelmäßig neue Beiträge zu unterschiedlichsten Themen. Alle Artikel haben eines gemeinsam: Sie vermitteln Wissen und informieren über News! Möchtest Du einen Gastartikel in unserem Wissensmagazin veröffentlichen? Dann schreibe uns gerne an!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*