Kredit ohne Schufa – Das sollten Sie wissen

Tipps für einen Kredit ohne Schufa

Eine Grundvoraussetzung für einen Kredit ist eine gute Bonität. Ein schlechter Schufa-Score spricht für eine unzureichende Zahlungsfähigkeit und führt oftmals zur Ablehnung des Darlehens. Wir erklären, was Sie wissen müssen, wenn Sie einen Kredit ohne Schufa aufnehmen möchten.

Der Schufa-Score

Die Schufa ist eine Auskunftei, die Informationen zur Kreditwürdigkeit von Personen sammelt und daraus einen bestimmten Wert, den sogenannten Schufa-Score, errechnet. Der Score einer Person verschlechtert sich zum Beispiel infolge von Schulden, unbezahlten Rechnungen oder einer schlechten Zahlungsmoral im Allgemeinen.

Das genaue Berechnungsmodell der Schufa ist nicht bekannt. Die Schufa kann mithilfe der Daten die Wahrscheinlichkeit eines Kreditausfalls berechnen. In der Regel erfolgt alle drei Monate eine Neuberechnung des Basisscores, wobei 100 Prozent der höchste und 0 Prozent (nicht kreditwürdig) der niedrigste Wert ist.

Gründe für einen schlechten Schufa-Score

Bevor der Schufa-Score sinkt, muss eine unbezahlte Rechnung an die Auskunftei gemeldet werden. Im Normalfall wird die Schufa bereits ab der zweiten Mahnung informiert. Diese nimmt die Meldung anschließend ungeprüft in ihre Akten auf. Dadurch kommen mitunter auch fehlerhafte Schufa-Scorings zustande.

Eine Meldung an die Schufa führt zu einem sogenannten Negativmerkmal. Ein einziges Negativmerkmal genügt bereits, um bei vielen Anbietern keine Verträge mehr abschließen zu können. Auch bei der Wohnungssuche ist ein Negativmerkmal oft ein Ausschlusskriterium.

Auch ganz ohne Mahnungen kann es zu einem schlechten Score kommen, wenn die Einnahmen niedriger als die Ausgaben sind. Sinkt das Vermögen auf dem Konto, verschlechtert sich in der Regel auch die Bonität. Es gilt, die Ausgaben zu verringern, um das Scoring wieder zu verbessern.

Der Schufa-Score kann zudem durch wiederholte Kreditanfragen sinken. Die Auskunftei verbindet dies mit wiederholten Absagen und geht von einer schlechten Liquidität aus. Es empfiehlt sich, stattdessen eine sogenannte Konditionsanfrage bei der Bank durchführen zu lassen, bei welcher die Kreditwürdigkeit ganz unverbindlich ermittelt wird.

Kredit ohne Schufa

Ein Kredit ohne Schufa ist ein Darlehen, welches ohne Prüfung der Schufa-Einträge erfolgt bzw. trotz negativer Einträge vergeben wird. Man spricht von einem Kredit ohne Schufa, wenn das Kreditinstitut anderweitige Sicherheiten nutzt, um über die Kreditvergabe zu entscheiden.

Bevor sich Verbraucher für einen schufqfreien Kredit entscheiden, sollten sie die Möglichkeit des Versicherungsvergleichs nutzen. Interessierte können den Kredit ohne Schufa auf fincredit.de vergleichen – kostenlos und unabhängig. Dank eines solchen Vergleichs finden Verbraucher schnell einen günstigen Kredit.

Ein beliebter schufafreier Kredit ist das Schweizer Darlehen. Dabei wird der Kredit über Anbieter aus dem Ausland vergeben, welche oftmals keine Schufa-Prüfung vornehmen. Die Gebühren für einen solchen Kredit fallen höher aus und meist werden weitere Sicherheiten benötigt, zum Beispiel Immobilien oder ein liquider Bürge.

Als weitere Möglichkeit für einen schufafreien Kredit gibt es das Privatdarlehen. Hierbei wird die Kreditsumme von einem privaten Kreditgeber zur Verfügung gestellt. Anders als Bankhäuser, welche die Vergabe von Krediten von Statistiken abhängig machen, kann der private Kreditgeber die Situation individuell betrachten. Legt der Kreditnehmer einen realistischen Rückzahlungsplan vor, spricht auch bei einer negativen Schufa nichts gegen eine Kreditvergabe.

Fehlerhafte Schufa-Einträge

In manchen Fällen sind die Einträge in der Schufa fehlerhaft. Da die Meldungen an die Auskunftei oft automatisch erfolgen und nicht jeder Eintrag manuell geprüft werden kann, können sich mitunter Fehler einschleichen. Tauchen falsche Einträge auf, sollten diese der Auskunftei gemeldet werden. Diese kann in der Regel schnell eine Löschung vornehmen.

Ein Kredit ohne Schufa kann unter Umständen auch bei klassischen Bankhäusern stattfinden. Möglich ist dies, wenn Sicherheiten wie Immobilien, Anlageprodukte oder auch Erbschaften nachgewiesen werden. Der Schufa-Eintrag sagt lediglich aus, dass eine Rechnung nicht fristgerecht beglichen wurde, über die allgemeine Liquidität hat er jedoch nicht zwingend eine Aussagekraft.

So erhalten Sie einen Kredit trotz negativer Schufa

Ein negativer Schufa-Score weist auf eine schlechte Bonität hin und hat oft die Ablehnung der Kreditanfrage zur Folge. Möchten Sie einen Kredit ohne Schufa aufnehmen, haben Sie verschiedene Möglichkeiten.

Zunächst gilt es, offene Rechnungen zu begleichen und anschließend bei der Auskunftei eine Löschung der entsprechenden Einträge zu beantragen. Eine Rückfrage bei der Bank verrät, ob überhaupt ein Kredit ohne Schufa angeboten wird.

Um anschließend einen Kredit ohne Schufa zu erhalten, müssen alternative Sicherheiten vorgewiesen werden. Das Bankhaus macht Ihnen ein maßgeschneidertes Angebot, welches je nach Sicherheiten oftmals auch ganz ohne Schufa-Prüfung auskommt.

Über Redaktion 66 Artikel
In diesem Online-Magazin publizieren unsere Redakteure regelmäßig neue Beiträge zu unterschiedlichsten Themen. Alle Artikel haben eines gemeinsam: Sie vermitteln Wissen und informieren über News! Möchtest Du einen Gastartikel in unserem Wissensmagazin veröffentlichen? Dann schreibe uns gerne an!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*