Nachhaltige Gartenpflege – so geht’s

Gartenpflege

Ob während des Frühjahrsputzes oder kurz vor der Winterruhe: Früher oder später muss man sich um die Gartenpflege kümmern. Im Handel findet man verschiedene Putz- und Reinigungsmittel für verschiedene Zwecke und zu unterschiedlichen Preisen. Dabei gibt es häufig viel umweltfreundlichere und preisgünstigere Optionen für die Gartenpflege. In diesem Beitrag erfahren Sie, wie Sie Ihre Gartenmöbel und die Terrasse nachhaltig und umweltschonend reinigen.

Gartenmöbel reinigen

Niemand sitzt gerne auf schmutzigen Möbeln. Um die Zeit im Garten richtig genießen zu können, ist es daher wichtig, dass die Outdoor Möbel sauber und gut gepflegt sind. Zudem hilft eine regelmäßige und gründliche Reinigung des Materials, die Lebensdauer der Gartenmöbel zu verlängern. Viele greifen dabei zu aggressiven Reinigungsmitteln, um die Möbel so schnell wie möglich zu reinigen. Solche Mittel können jedoch Schäden auf dem Material verursachen.

Mittlerweile gibt es viele nachhaltige und umweltschonende Mittel, mit denen Sie Ihr Gartenmöbel-Set oder die Gartenbank reinigen können. In vielen Fällen reicht es bereits, die Gartenmöbel mit einem sauberen Lappen und klarem Wasser abzuputzen. Verzichten Sie daher auf aggressive Reinigungsmittel und schützen Sie gleichzeitig die Umwelt und Ihre Gartenmöbel.

Soda und Schmierseife sind zwei Beispiele für nachhaltige und ebenso effektive Hausmittel für eine schonende Reinigung. Mischen Sie etwas Soda oder Schmierseife in einen Eimer mit lauwarmem Wasser und reinigen Sie die Gartenmöbel mit einem weichen Schwamm oder Lappen. Bei Holzmöbeln eignen sich eine grobe Bürste, mit der Sie das Holz in Richtung der Maserung abschrubben. Am Ende noch einmal gründlich mit viel Wasser abspülen, und schon sehen die Gartenmöbel wieder aus wie neu.

Grünspan auf Fliesen entfernen

Jeder Besitzer einer Terrasse kennt es: Nach einer regnerischen Periode sammelt sich auf der Terrasse grüne Ablagerungen, auch bekannt unter dem Begriff Grünspan an. Egal wie ordentlich und aufgeräumt die Terrasse ist oder wie schön die Dekoration aussieht – der Grünspan trübt das Gesamtbild und die Ausstrahlung der Terrasse. Nachfolgend erfahren Sie, wie Sie die grünen Ablagerungen entfernen können und Ihren Außenbereich wieder erstrahlen lassen.

Hausmittel sind nicht zu unterschätzen! Denn mit Soda und Schmierseife kann man nicht nur die Gartenmöbel, sondern auch hervorragend die Terrassenfliesen reinigen. Bereiten Sie, wie bereits zuvor beschrieben, in einem Eimer eine Lauge aus lauwarmem Wasser mit Soda oder Schmierseife vor. Verteilen Sie die Lauge gründlich auf den Fliesen und lassen Sie das Mittel ein paar Minuten einwirken. Danach schrubben Sie die Terrasse mit einem guten Besen oder einer groben Bürste gründlich ab. Je nachdem, wie hartnäckig sich der Grünspan an den Fliesen festhält, kann diese Prozedur wiederholt werden. Da Soda und Schmierseife nicht umweltschädlich sind, brauchen Sie sich bei der Reinigung keine Gedanken um das abfließende Wasser zu machen.

Unser Profitipp: Viele verwenden bei der Reinigung der Terrasse einen Hochdruckreiniger. Bei der Verwendung eines solchen Geräts sollten Sie wissen, dass der hohe Wasserdruck die Oberflächen der Fliesen angreifen und sogar beschädigen kann. Ist die Oberfläche des Materials beschädigt, können sich Schmutz und Grünspan viel schneller ablagern. Sind Sie sich unsicher, ob Ihre Terrassenfliesen für den Einsatz eines Hochdruckreinigers geeignet sind? Fragen Sie dann am besten entweder bei Ihrem Terrassenbauer nach oder erkundigen Sie sich bei einem Fachmann in der Nähe.

Unkraut entfernen

Es wächst immer genau dort, wo man es nicht haben möchte – Unkraut zu entfernen ist im Regelfall keine Aufgabe im Garten, der man mit Freude nachgeht. Der Bequemlichkeit wegen entscheiden sich daher viele für Chemiekeulen, mit denen Sie dem Unkraut schnellstmöglich den Gar ausmachen können. Ohne Chemie dauert das Jäten des Unkrauts zwar länger, schadet aber nicht der Umwelt und es muss auch nicht kompliziert sein.

Benutzen Sie die Hände! Die einfachste und natürlichste Art, Unkraut zu jäten, ist mit den eigenen Händen. Um Ihre Hände vor Schmutz und widerspenstigem Unkraut zu schützen, eignen sich Gartenhandschuhe. Wachsen die Pflänzchen zu tief zwischen den Fugen der Fliesen? Dann stehen Gartenwerkzeuge wie eine Unkrautbürste oder eine Harke zur Verfügung, mit denen Sie jedes noch so kleine Pflänzchen im Handumdrehen entfernen können.

Mit diesen Tipps pflegen und reinigen Sie Ihre Gartenmöbel und die Terrasse auf eine nachhaltige Art und Weise. Kennen Sie noch weitere Tipps und Tricks?

Über Redaktion 167 Artikel
In diesem Online-Magazin publizieren unsere Redakteure regelmäßig neue Beiträge zu unterschiedlichsten Themen. Alle Artikel haben eines gemeinsam: Sie vermitteln Wissen und informieren über News! Möchtest Du einen Gastartikel in unserem Wissensmagazin veröffentlichen? Dann schreibe uns gerne an!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*