Trauringe auswählen – Stil und Material sind das A und O

Eheringe

Die Wahl der Eheringe gehört zu den schönsten Aufgaben bei der Hochzeitsvorbereitung, doch zugleich ist die Entscheidung oft gar nicht so einfach. Welcher Stil passt zum Paar? Welches Edelmetall soll es werden? Wie findet man die passende Größe? Mit ein bisschen Planung lassen sich auch diese Fragen schnell im Voraus klären.

Stil der Ringe

Trauringe kommen, im wahrsten Sinne des Wortes, in allen Formen und Farben. Immer mehr Paare entscheiden sich für einen individuellen Stil bei Hochzeiten und wollen das auch beim Ring zeigen. Es gibt dafür die verschiedensten Varianten, von modern über Vintage bis hin zu klassisch. Vintage-Ringe zeichnen sich durch einen oft romantischen Stil aus, der häufig zwischen in den 20er bis 70er Jahren verwendet wurde wie beispielsweise Art Deco oder Memoire. Besonders beliebt ist Gold. Die Ringe sind oft schlicht oder auch mit vielen kleinen Schnörkeln und Gravuren versehen. Häufig finden sich auch kleine Steine darauf.

Klassische Ringe sind meist zeitlos und anpassungsfähig, ohne viel Schnickschnack. Beliebt sind schlichte Farben und einfarbige Ringe, keine Edelsteine und Diamanten. Diese Ringe passen zu jedem Outfit und für jeden Tag und wirken elegant zugleich. Bei modernen Ringen werden oft alternative Materialien verwendet oder zwei Metalle miteinander kombiniert. Besonders beliebt sind Roségold und Platin oder Gelbgold mit Carbon. Die Individualität des Paares steht im Vordergrund. Auch eckige Ringe sind keine Seltenheit.

Richtiges Material auswählen

Die Auswahl des Materials ist meist noch schwieriger als der Stil, denn bei Letzterem weiß man oft was einem gefällt und was nicht. Beim Material müssen mehrere Dinge bedacht werden, die Auswahl ist mittlerweile sehr groß und das Budget des Brautpaares ist auch ein wichtiger Punkt. Auf www.trauringspezialisten.de können Sie sich über die Vor– und Nachteile der verschiedenen Materialien informieren. Für manche ist auch die Frage bezüglich Allergien wichtig, denn einige Edelmetalle können Allergien auslösen, andere eignen sich besser zum Tragen.

Klassisches Gold

Gold gehört nach wie vor zu den beliebtesten Materialien und ist der Klassiker bei den Trauringen. Es wird schon seit Jahrhunderten getragen und kommt auch nie aus der Mode. Der Klassiker bei den Goldringen ist Gelbgold. Gold gibt es zudem in den unterschiedlichsten Farbtönen wie Roségold, Rotgold und Weißgold. Zu den Goldlegierungen werden andere Materialien hinzugefügt, denn davon bekommen sie die rostrote bis silbrig-weiße Farbe.

Edles Platin

Neben Ringen aus Gold werden Trauringe aus Platin immer beliebter. Platin ist äußerst robust und widerstandsfähig und zugleich ein Zeichen für die Ewigkeit. Die gräulich-silberne Farbe ist zudem zeitlos und passt auch zu täglichen Outfits. Der Ring verliert kaum an Glanz, selbst nach Jahren nicht. Platin ist allerdings ein sehr teures Material, deshalb sollte man hier auch das Budget beachten.

Zeitloses Silber

Klassisch und zeitlos sind auch Ringe aus Silber. Diese sind günstiger als Goldringe, sind aber sehr elegante und wertvolle Schmuckstücke, die sowohl zum Mann als auch zur Frau hervorragend passen. Silber ist nur etwas pflegeintensiver als etwa Gold, da das Material um einiges weicher ist.

Seltenes Palladium

Palladium gehört zu den Platinmetallen. Das Material kommt selten vor und daher sind Ringe aus Palladium ziemlich preisintensiv. Das Material ist sehr robust und hart und hat eine gräulich-silberne Farbe, welche Platin sehr ähnelt. Schmuckstücke aus diesem Material sind zeitlos und elegant und besonders langlebig. Diese Ringe eignen sich für aktive Paare, die ihren Ring immer tragen wollen. Selbst nach Jahren ist bei guter Pflege der Glanz wie am ersten Tag erhalten.

Über Redaktion 157 Artikel
In diesem Online-Magazin publizieren unsere Redakteure regelmäßig neue Beiträge zu unterschiedlichsten Themen. Alle Artikel haben eines gemeinsam: Sie vermitteln Wissen und informieren über News! Möchtest Du einen Gastartikel in unserem Wissensmagazin veröffentlichen? Dann schreibe uns gerne an!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*