CBD-Öl (Cannabidiol) – gesundheitliche Vorteile

Die Wirkungsweise von CBD-Öl an Studien belegt

CBD-Öl ist ein Naturheilmittel mit einer unglaublich breiten Palette von gesundheitlichen Vorteilen. Aber wie bei jedem Naturheilmittel gibt es auch hier viele Fehlinformationen. Marken und Labors geben bekannt, dass die CBD ein magisches Mittel für fast alles ist. Einige Behauptungen sind wahr, während andere etwas an den Haaren herbeigezogen scheinen.

Was ist CBD-Öl?

Cannabidiol (CBD) ist eines von mehr als 100 Cannabinoiden, eine natürliche Verbindungen, die in Cannabis sativa, der Marihuanapflanze, vorkommt. CDB und THC (Delta-9-Tetrahydrocannabinol) sind die beiden Hauptwirkstoffe, die in der Cannabispflanze vorkommen und die am besten untersuchten.

Im Gegensatz zu THC ist CBD nicht psychoaktiv. Das bedeutet, dass es nicht all die negativen Auswirkungen wie THC verursacht, wie Paranoia, Angst und Gedächtnisprobleme. Cannabidiol hat vielversprechende Vorteile für eine Vielzahl von Gesundheitszuständen gezeigt, von denen viele unheilbar sind.

Obwohl CBD dem hohen THC-Spiegel bei normalen Dosen entgegenwirkt, können große Mengen von CBD die Wirkung von THC verstärken (laut Schimpansenstudien). Hohe Dosen von CDB können Serotonin nachahmen, was die psychoaktiven Effekte von THC zu erhöhen scheint.

Zur Zeit werden viele wissenschaftliche Studien zur Erforschung der Wirkung von CBD durchgeführt. Einige Wirkungen wurden bereits vielfach bestätigt. Das Portal CBD-Infos.com erklärt die Wirkung von CBD sehr anschaulich. Weitere Erkenntnisse werden aller Voraussicht nach innerhalb der nächsten Jahre publiziert werden.

Gesundheitliche Vorteile von CBD-Öl

Chronische Stress- und Stimmungsstörungen

Eine Veröffentlichung aus dem Jahr 2008 in der Zeitschrift Neuroscience and Biobehavioral Reviews kam zu dem Schluss, dass das Vorhandensein des Endocannabinoidsystems beim Menschen eine Schlüsselrolle bei der “Regulierung der neuroendokrinen und verhaltensbezogenen Reaktionen auf Stress spielen kann. Dieser Behauptung wurde in einer weiteren Studie an Mäusen aus dem Jahr 2013 bestätigt, die zu dem Schluss kam, dass Cannabinoidrezeptoren die Fähigkeit haben könnten, “kognitive Defizite zu behandeln, die mit einer Vielzahl von stressbedingten Störungen einhergehen”.

Inzwischen gibt es bereits verlässliche klinische Daten, die belegen, dass Cannabinoid-basierte Behandlungen ein realistisches Ziel bei der Entwicklung von medizinischen Therapien zur Behandlung von Angstzuständen und chronischen Stimmungsstörungen sind.

CBD kann hohen Blutdruck senken

Bluthochdruck ist weltweit ein allgegenwärtiges Problem. Bisher gibt es keine speziellen Studien am Menschen, die uns über die Wirkung von CBD auf die kardiovaskuläre Messung im Ruhezustand oder auf Stressreaktionen mit kontinuierlicher Überwachung der CV-Parameter bekannt sind.

In einer randomisierten, placebokontrollierten, Crossover-Studie erhielten neun gesunde männliche Probanden 600 mg CBD oder Placebo. Sie wurden dann auf Veränderungen in ihrem Herz-Kreislauf-System überwacht.

Mit Stresstests, wie z.B. Mathematik ohne Taschenrechner, wurden kardiovaskuläre Ergebnisse überwacht. Die Studie ergab, dass CDB den systolischen Blutdruck und das systolische Volumen in Ruhe reduziert hat. Es reduzierte auch die Blutdruckreaktion auf Stress.

Bluthochdruck hat eine Vielzahl von Behandlungsmöglichkeiten, einschließlich Ernährung und Bewegung. Diese Studie ergänzt die Liste im Wesentlichen um CBD. Die Daten aus dieser Forschung sind auch wichtig als Information über die möglichen Nebenwirkungen von CBD.

Chronische Schmerzlinderung

Bei starken oder chronischen Schmerzen verschreiben viele Ärzte Opioidanalgetika. Das Problem ist, dass Opioidanalgetika wie Hydrocodon extrem süchtig machen und psychoaktive Effekte haben, die ihre Funktion erschweren. Auch Opioide verlieren mit der Zeit ihre Wirksamkeit: Sie entwickeln eine so genannte analgetische Toleranz.

Infolgedessen sind Opioide bei weitem nicht ideal. CBD-Öl hingegen kann chronische Schmerzen effektiv behandeln ohne dabei süchtig zu machen.

Beweise dafür liefern folgende Studien:

Eine im Journal of Experimental Medicine veröffentlichte Studie ergab zum Beispiel, dass CBD entzündliche und neuropathische Schmerzen bei Nagetieren unterdrückt (zur Studie). Die Wissenschaftler stellten auch fest, dass der Körper im Gegensatz zu Opioiden mit der Zeit keine Toleranz gegenüber Cannabidiol entwickelt.

Eine weitere wissenschaftliche Überprüfung ergab, dass CBD bei der Behandlung von Schmerzen ohne negative Nebenwirkungen wirksam war (zur Studie). CBD wurde theoretisiert, um Schmerzen zu reduzieren, indem es die Signalisierung des Adenosinrezeptors A2A fördert. Es wird unter anderem gezeigt, dass dieser Rezeptor die Schmerzempfindung stark hemmt.

Die wissenschaftliche Begutachtung wies auch darauf hin, dass CBD besonders nützlich ist bei Schmerzen, die den Schlaf stören.

Wie CBD-Öl bei Angst- und Panikstörungen helfen kann

Mehrere Studien deuten auf den potenziellen Nutzen von CBD bei Angstzuständen hin. Bei generalisierter Angst sagt das National Institute on Drug Abuse, dass CBD in Tierversuchen nachweislich Stress abbauen konnte. Es wurde festgestellt, dass die Studienteilnehmer weniger Verhaltenszeichen von Angst haben. Auch die physiologischen Symptome der Angst, wie z.B. eine erhöhte Herzfrequenz, verbesserten sich.

Studien haben auch einige Vorteile für andere Formen der Angst gezeigt, wie z.B. soziale Angststörung und posttraumatische Belastungsstörung. Cannabidiol kann auch helfen, angstbedingte Schlaflosigkeit zu behandeln.

Nach diesen verschiedenen Tests sind mehr menschliche Erkenntnisse erforderlich, um besser zu verstehen, wie CBD funktioniert, welche Dosen ideal sind und ob es mögliche Nebenwirkungen oder Gefahren gibt.

Fazit

CBD-Öl wurde auf seine potenzielle Rolle bei der Behandlung vieler häufiger Gesundheitsprobleme wie Angst, Depression, Akne und Herzerkrankungen untersucht. Für Menschen mit Krebs kann es sogar eine natürliche Alternative zur Linderung von Schmerzen und Symptomen sein.

Die Erforschung der potenziellen gesundheitlichen Vorteile von CBD-Öl ist im Gange, so dass neue therapeutische Anwendungen für dieses Naturheilmittel wahrscheinlich entdeckt werden.

Obwohl es viel über die Wirksamkeit und Sicherheit von CBD zu lernen gibt, deuten die Ergebnisse neuerer Studien darauf hin, dass CBD eine sichere und wirksame natürliche Behandlung für viele Gesundheitsprobleme bieten kann.

Ein Tipp zum Schluss: Wenn Sie aus verschiedenen Gründen heraus darüber nachdenken, CBD für sich einmal auszuprobieren, dann finden Sie im Internet zahlreiche seriöse Shops (bspw. www.cbd-oel-kaufen.de), die qualitativ hochwertiges CBD-Öl zu erschwinglichen Preisen anbieten.

Über Redaktion 25 Artikel
In diesem Online-Magazin publizieren unsere Redakteure regelmäßig neue Beiträge zu unterschiedlichsten Themen. Alle Artikel haben eines gemeinsam: Sie vermitteln Wissen und informieren über News! Möchtest Du einen Gastartikel in unserem Wissensmagazin veröffentlichen? Dann schreibe uns gerne an!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*