Metro Fliesen – eine Alternative zu konventionellen Fliesen

Küche mit Metro Fliesen

Die Entscheidung, wie die Wände praktisch und doch stilvoll zu gestalten sind, stellt bei der Einrichtung einer Wohnung eine große Herausforderung dar. Die Vielfalt der auf dem Markt erhältlichen Fliesen ist schockierend, und es ist nicht leicht, sich für eine zu entscheiden. Vielleicht könnten Sie auf eine seit Jahren bekannten und unterschätzten Fliesenart setzen, die nun ihre zweite Jugend erlebt?

Inneneinrichtungsexperten sind sich einig: Die U-Bahn-Fliese ist diese Saison ein Hit! Darüber hinaus machen sein originelles Aussehen und sein zeitloses Design es unmöglich, dass diese Fliese mal aus der Mode kommt! Wie sieht sie also aus und woher kommt ihr Name? Wie kann sie genutzt werden, um schöne Arrangements zu schaffen?

Die Geschichte der Metro Fliesen

Metro Fliesen haben ihren Namen von der U-Bahn. Es handelt sich um die ältesten Bahnhöfe in Paris und New York City, und die Tunnel wurden in der Regel damit gefliest. Sie haben eine charakteristische, ziegelähnliche Form und Abmessungen von etwa 15×7 Zentimetern. Ihre Oberfläche ist im Verhältnis zur Fuge leicht konvex und glänzend glasiert. Am ehesten entsprechen sie dem Original, wenn sie idealerweise weiß und mit einem Mindestabstand angeordnet sind. Wir können heutzutage eine breite Palette von Farben und Oberflächen finden, die sicher unterschiedliche Geschmäcker ansprechen.

Die Vielseitigkeit des Metro Stils

Der Stil des Zimmers, das Sie in Ihrer Wohnung bekommen möchten, sollte ein Leitgedanke bei individuellen Entscheidungen sein. Daher ist es erwähnenswert, dass Metro Fliesen für viele verschiedene Anordnungen perfekt geeignet sein können. Natürlich ergänzen und betonen sie den Retro- und klassischen Stil, auch in sehr eleganten Versionen. Gut arrangiert entwickeln sie einen industriellen, minimalistischen, strengen Stil. Ihre glatte Oberfläche vermittelt den Eindruck von Sauberkeit, und außerdem sind sie auch pflegeleicht und schmutzabweisend. Sie können also davon ausgehen, dass sie ein perfekter Hintergrund für andere Einrichtungselemente sein werden.

Verschiedene Arten der Anordnung

Die konventionelle Art der Verlegung von Metro Fliesen ist die für Fliesen typische symmetrische Platzierung. So werden sie in den U-Bahn-Stationen verlegt. Dies ist jedoch nicht die Regel, da jedes Element separat geklebt wird. Man kann sie auch diagonal, im Fischgrätenmuster und in einem gleichmäßigen Raster vertikal und horizontal verlegen, wobei jedes Mal eine ganz andere Wirkung erzielt wird. Die Farbgebung gibt auch großen Spielraum für Individualisierung, denn die gesamte Fläche muss nicht einheitlich sein. Besonders auffallend sind Kombinationen aus Weiß und Schwarz, aber auch aus Grau oder knalligem Rot. Auch die Art der Fugen kann unterschiedlich gestaltet werden. Es können dünne oder dicke Fugen (auch in verschiedenen Farben) sein.

In welchen Räumen können Metro Fliesen verwendet werden?

Die Entscheidung, Fliesen zur Wandverkleidung zu verwenden, ist in der Regel eine praktische Entscheidung. Sie eignen sich einfach hervorragend zum Schutz vor Schmutz und Feuchtigkeit. Sie werden also in Badezimmern und Küchen eingesetzt. Sie füllen den Raum zwischen der Arbeitsplatte und den Schränken oder über dem Waschbecken perfekt aus. Bis zur Armhöhe an der Wand angeordnet, oben mit Farbe oder Tapete ergänzt, ergeben sie eine sehr interessante Wirkung und bestimmen das Dekor.

Es ist außerdem wichtig, die Fliesen auf das Möbeldesign abzustimmen. Hier sollte ein gleicher Stil gewählt werden. Informieren Sie sich daher rechtzeitig über passende Möbelideen.

Fliesen sind auch eine gute Lösung für den Flur. Ihr rohes Aussehen wird den Raumeindruck sowie die allgemeine Ordnung und Sauberkeit verstärken. Die Wahl der Lösungen für die Gestaltung des Hauses ist eine Entscheidung für Jahre, es lohnt sich also, sie ernst zu nehmen und sich nicht von vorübergehenden Trends leiten zu lassen. Die Metro Fliesen profitieren durch den aktuellen Hype, aber ihr Glanz wird auch nicht so schnell vergehen. Dies ist seit über einem Jahrhundert nicht geschehen!

Über Redaktion 68 Artikel
In diesem Online-Magazin publizieren unsere Redakteure regelmäßig neue Beiträge zu unterschiedlichsten Themen. Alle Artikel haben eines gemeinsam: Sie vermitteln Wissen und informieren über News! Möchtest Du einen Gastartikel in unserem Wissensmagazin veröffentlichen? Dann schreibe uns gerne an!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*