Sind Schönheitsoperationen sicher?

Ist eine Schönheitsoperation sicher

Die plastische Chirurgie ist nicht mehr nur für Hollywood-Stars verfügbar. Jeder, der sich in seiner Haut schlecht fühlt, kann mit der plastischen Chirurgie etwas dagegen tun. Die häufigsten Schönheitsoperationen sind Nasenoperationen, Fettabsaugungen, Bauchoperationen und Brustvergrößerungen. In der Welt der ästhetischen Chirurgie ist alles möglich, und immer mehr Menschen sind bereit, viel für die Verbesserung ihres Aussehens zu bezahlen. Es sollte jedoch daran erinnert werden, dass jeder chirurgische Eingriff in unserem Körper mit einem gewissen Risiko verbunden ist.

Warum entscheiden sich Menschen für Schönheitsoperationen?

Das gemeinsame Interesse an der plastischen Chirurgie und der ästhetischen Medizin ist Ausdruck des zeitlosen Wunsches des Menschen nach Schönheit. Schönheit in Verbindung mit dem körperlichen Erscheinungsbild. Biologische Attraktivitätsmerkmale sind Gegenstand zahlreicher wissenschaftlicher Publikationen. Es stellt sich heraus, dass es nur wenige Sekunden dauert, um den Grad der Attraktivität eines neuen Bekannten/Freundes auf der Grundlage äußerer Merkmale zu beurteilen. Kein Wunder, dass sich immer mehr Menschen für Behandlungen entscheiden, die ästhetische Unvollkommenheiten “reparieren” können, die zu Unbehagen bei der Wahrnehmung des eigenen Körpers führen.

Die American Society of Plastic Surgeons (ASPS) lenkt die Aufmerksamkeit der Patienten auf die wohlüberlegte Wahl der Klinik und des Arztes mit entsprechendem Wissen, Ausbildung und Praxis. Ästhetische Chirurgie erfordert umfangreiche Kenntnisse in Anatomie, Physiologie, Diagnostik und medizinischer Bildgebung und vielen anderen Bereichen. Die ASPS betont, dass ein qualifizierter plastischer Chirurg den Patienten nicht nur für den Eingriff qualifiziert, sondern auch das optimale Verfahren individuell für jeden Fall auswählt.

Von Jahr zu Jahr nimmt die Zahl der durchgeführten Schönheitsoperationen deutlich zu. Wissenschaftler aus Großbritannien beschlossen, dieses Phänomen genauer zu untersuchen und zu ermitteln, welche Faktoren ausschlaggebend sind. Die Ergebnisse weisen darauf hin, dass plastische/ästhetische Eingriffe als Chance für ein höheres Selbstwertgefühl und ein Gefühl von Attraktivität und damit für mehr Komfort und Lebenszufriedenheit gesehen werden.

Beim Streben nach dem “Ideal” dürfen wir nicht vergessen, dass der Wunsch nach Schönheit zwar universell ist, die Geschmäcker aber unterschiedlich sind. Und dass ein schöner Körper ohne Zweifel ein gesunder Körper ist.

Risiken der plastischen Chirurgie

Schönheitsoperationen sind so weit verbreitet, dass wir die Gefahren vergessen, die von jedem chirurgischen Eingriff ausgehen können. Jede Anwendung der Allgemeinanästhesie ist mit bestimmten Beschwerden wie Übelkeit, Erbrechen, Kopfschmerzen verbunden. In schlimmeren Fällen kann es zu einer allergischen Reaktion oder sogar zum Tod kommen. Weitere Risiken und Nebenwirkungen von Narkosen können Sie in diesem Artikel nachlesen.

Blutgerinnsel, Infektionen und Blutungen sind ebenfalls häufige Risiken bei einer Operation. Auch Narben sind eine häufige Komplikation. Auch wenn ein erfahrener Chirurg versuchen mag, sie zu minimieren oder Schnitte zu machen, wo sie weniger sichtbar sind, sollte ein Patient, der sich einer Schönheitsoperation unterzieht, mit Narben rechnen.

Plastische Brustchirurgie

Im Falle einer Brustoperation wird das Risiko durch Implantate verursacht, die das Gewebe dehnen können, wodurch die Brüste hängen könnten. An der Inzisionsstelle können Knoten und Narbengewebe auftreten, was oftmals weitere Operationen notwendig macht.

Plastische Gesichtschirurgie

Die plastische Gesichtschirurgie ist die gefährlichste. Während der Operation kann der Gesichtsnerv beschädigt werden, was auch irreversibel sein kann. Bei jeder Operation im Gesicht besteht die Gefahr, dass die Gesichtszüge verzerrt werden, wenn die Operation schief geht. Nasenoperationen hingegen bergen das Risiko einer Verstopfung der Atemwege, die zu Atemproblemen führt.

Verhinderung von Komplikationen bei Schönheitsoperationen

Um die mit der plastischen Chirurgie verbundenen Risiken zu verringern, sollten für die Durchführung der Operationen hoch qualifizierte und seriöse Fachärzte ausgewählt werden. Vor der Operation sollte sich der Patient einer ärztlichen Untersuchung unterziehen, bei der mögliche Komplikationen festgestellt werden. Wenn Sie sich für eine Schönheitsoperation entscheiden, wählen Sie eine Klinik mit hohem Standard.

Die plastische Chirurgie birgt nicht nur Risiken, die mit medizinischen Komplikationen verbunden sind. Einige Menschen haben Probleme, ihr neues Aussehen zu akzeptieren, während andere zu hohe Erwartungen haben, was dazu führt, dass sie sich weiteren Behandlungen unterziehen müssen. Daher ist es am besten, vor der Entscheidung über eine Operation mit einem Psychologen zu sprechen.

Regeneration & Erholungsphase

Jeder chirurgische Eingriff erfordert eine angemessene Erholungsphase. Der Arzt erklärt jedem Patienten, wie die Wunde zu versorgen ist. Sie sollten die Anweisungen des Arztes befolgen, da nur so die Narbe richtig abheilen kann.

Die plastische Chirurgie umfasst eine Vielzahl von Behandlungen. Daher ist jede von ihnen anders. Für das Anlegen von Ohren müssen Sie beispielsweise Gummibänder tragen. Die Brustoperation hingegen erfordert das Tragen eines geeigneten Kompressionsverbandes.

Jedes der Verfahren erfordert eine angemessene Wundhygiene, und jeder Genesungsprozess ist unterschiedlich und dauert eine bestimmte Zeit, die oft von vielen Faktoren abhängt.

Über Redaktion 64 Artikel
In diesem Online-Magazin publizieren unsere Redakteure regelmäßig neue Beiträge zu unterschiedlichsten Themen. Alle Artikel haben eines gemeinsam: Sie vermitteln Wissen und informieren über News! Möchtest Du einen Gastartikel in unserem Wissensmagazin veröffentlichen? Dann schreibe uns gerne an!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*