Welche Formalitäten muss ich bei einem Umzug beachten?

Umzug Vertrag

Sind Sie gerade umgezogen oder planen Sie einen Umzug? Oder wollen Sie eine Wohnung, die Sie übernommen haben, vermieten? Unabhängig davon, wie Sie zu Ihrer neuen Wohnung gekommen sind, liegt sicherlich eine Menge Arbeit und Papierkram vor Ihnen. Leider geht es bei einem Umzug nicht nur um die Dekoration und den Kauf neuer Möbel. Der neue Eigentümer muss mehrere Änderungen vornehmen, eine Reihe von neuen Verträgen unterzeichnen und viele Entscheidungen treffen. In diesem Artikel haben wir die wichtigsten Formalitäten für Sie zusammengefasst.

Dekorieren – eine wichtige, aber nicht die einzige Aufgabe eines neuen Eigentümers

Umdekorieren – die Wahl der Wandfarben, der Stil der Möbel, der Accessoires, der Pflanzen – das ist es, worauf sich die meisten Menschen konzentrieren, wenn sie das Wort “Umzug” hören. Außerdem ist er in der Regel mit vielen Kartons und einem großen Durcheinander verbunden. Aber genauso oft auch mit großer Freude, neuer Energie und einem Schub für die Zukunft. Wir hoffen, dass diese Gefühle auch Sie begleiten.

Obwohl die Einrichtung Ihrer Wohnung sehr wichtig und lohnend ist, ist sie nicht das Einzige, was Sie vor dem Einzug tun müssen. Leider gibt es auch eine Menge relativ einfacher, aber mühsamer Formalitäten, die erledigt werden müssen. Dazu gehören alle Fragen im Zusammenhang mit Verträgen und Dokumenten sowie mit Dienstleistern. Auch der Vertrag mit dem Umzugsunternehmen gehört dazu. Wer in die Hauptstadt zieht, sollte nach “Umzugsunternehmen Berlin” suchen und einen Umzugsvertrag abschließen. Insbesondere dann, wenn Sie nicht mit Hilfe aus der Familie oder dem Freundeskreis rechnen können.

Alle Betroffenen informieren

Eines der ersten Dinge, die Sie nach einem Umzug tun sollten, ist, sich umzumelden. Die Registrierungspflicht besteht in Deutschland nach wie vor. Sie müssen sich also an Ihrem neuen Wohnort anmelden. Wichtig ist, dass dies jetzt online bei Ihrem Bürgeramt geschehen kann.

Es ist auch sehr wichtig, dass Sie alle betroffenen Institutionen, Personen und Unternehmen über Ihre Adressänderung informieren. Dabei geht es nicht nur um Ihren Arbeitgeber oder ein Unternehmen, bei dem Sie sich angemeldet haben. Vor allem ist es notwendig, Institutionen wie das Finanzamt, Banken, bei denen Sie Konten haben, oder Versicherungen zu informieren.

Änderung von Dokumenten nach einem Umzug – ist das notwendig?

Wenn Sie sich Sorgen machen, dass Sie nach dem Umzug einen neuen Personalausweis oder Führerschein brauchen, haben wir gute Nachrichten! Beim Bürgeramt bekommen Sie lediglich eine Korrektur der Adresse auf Ihrem Personalausweis. Auch wenn Sie einen alten Personalausweis haben, müssen Sie ihn nicht ersetzen. Das Gleiche gilt für Ihren Führerschein – Sie können problemlos mit dem Führerschein mit der veralteten Adresse fahren.

Neue Wohnung = neue Verträge

Was Sie aber auf jeden Fall tun müssen, ist, neue Verträge für die Gas-, Wasser- und Stromversorgung, die Abfallentsorgung sowie für eine Reihe von Dienstleistungen wie Kabelfernsehen, Internet oder Festnetztelefon abzuschließen. Häufig müssen Sie auch Formalitäten mit der Wohnungsbaugesellschaft erledigen. Es ist auch eine gute Idee, sich bei einem Hausarzt im örtlichen Gesundheitszentrum anzumelden, sobald Sie umziehen.

Viele dieser Vertrags- und Servicefragen können nur persönlich in der örtlichen Behörde oder im Ausstellungsraum des Dienstleisters geklärt werden. Glücklicherweise bieten immer mehr Unternehmen die Möglichkeit der Fernabschrift oder der Auftragsvergabe.

Wie kann ich meinen Stromzähler online umschreiben?

In Ihrem neuen Zuhause brauchen Sie Zugang zu Energie. So viel ist klar. Sie müssen also den Zähler für den neuen Eigentümer umschreiben. Dies gilt unabhängig davon, ob Sie Ihre Wohnung von einem Bauträger oder auf dem Sekundärmarkt erworben oder von einer verstorbenen Person geerbt haben.

Der gesamte Prozess lässt sich in 3 einfachen Schritten zusammenfassen: Übermittlung der Zählerdaten, Angabe Ihrer Daten (als Abnehmer des Stromzählers) und Auswahl eines neuen Energieangebots. Nachdem Sie das Antragsformular ausgefüllt und sich für eines der Angebote entschieden haben, müssen Sie es nur noch annehmen, und Sie erhalten einen bestätigungsfähigen Vertrag per E-Mail. Und das alles, ohne das Haus zu verlassen oder Schlange stehen zu müssen. Der Zähler kann jederzeit und von jedem Gerät mit Internetzugang neu geschrieben werden.

Fazit

Auch wenn Sie nicht in eine neue Wohnung einziehen, sondern sie z. B. nur mieten wollen, müssen Sie eine Reihe von Formalitäten erledigen. Das Gute daran ist, dass viele von ihnen jetzt vollständig online erledigt werden können. Moderne Online-Lösungen erleichtern den gesamten Prozess erheblich. Sie sind nicht nur bequem, weil sie überall und jederzeit genutzt werden können, sondern sie ermöglichen es auch, sich mit dem Angebot vertraut zu machen, da man immer wieder zum Online-Formular zurückkehren kann, nachdem man die Bedingungen sorgfältig gelesen und Dokumente und Daten gesammelt hat.

Über Redaktion 216 Artikel
In diesem Online-Magazin publizieren unsere Redakteure regelmäßig neue Beiträge zu unterschiedlichsten Themen. Alle Artikel haben eines gemeinsam: Sie vermitteln Wissen und informieren über News! Möchtest Du einen Gastartikel in unserem Wissensmagazin veröffentlichen? Dann schreibe uns gerne an!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*